>>>>> Kontakt - Über uns - Lehrer - Presse >>>>>

Besucher

Wir haben 5 Gäste online
rand03.jpg

GRUNDSCHULE MARKKLEEBERG - WEST

Danke sagen



Lohn für das Ablegen des Sportabzeichens



Im Vergleich mit anderen Einrichtungen belegte unsere Schule beim Ablegen des Sportabzeichens den 6. Platz. Dafür nahm Sportlehrerin und Organisatorin dieser Aktion eine Urkunde, einen Blumenstrauß und einen Scheck in Höhe von 390 Euro in Empfang. Wenn sich das nicht gelohnt hat.

Ablegen des Sportabzeichens - so sah es aus.


Rund 380 Schüler kämpften bei diesem Fest um Punkte für das heißbegehrte Sportabzeichen. Tolles Wetter spornte alle Kinder an und Höchstleistungen waren die logische Folge. Wie viel Gold - Silber - Bronze es gab steht noch nicht fest. Die Ergebnisse werden gerade erfasst und eingesendet. Schon bald wird jeder erfahren was er erreicht hat. Vielen Dank an Frau Peukert, die nicht nur für die Planung und Vorbereitung dieses Tages zuständig war, sondern jetzt auch noch schnellstmöglich die Ergebnisse für die vierten Klassen weiterleitet, damit die ihre Abzeichen noch vor dem Verlassen unserer Grundschule erhalten können. Alle anderen Schüler erhalten das Sportabzeichen nach den großen Ferien.

Ob Degen oder Florett - beides ist nett.



" En Garde ! " Ferdinand,Willi,Ella und Paul der Sektion Fechten vom Turnverein Markkleeberg waren mit ihrer Sektionsleiterin ,der internationalen Spitzenfechterin Anja Schache und der Trainerin Dorit Bleichrodt von Saxonia Naunhof am 24. und 31. Mai zu Gast bei den 1. und 2.Klassen unserer Schule. Staunen ,Anfeuern und Ausprobieren standen jeweils 1 Stunde lang auf der Tagesordnung. Ein Schaukampf der obengenannten Kinder löste faszinierte Begeisterung bei vielen unserer Minis aus. Auch unsere Lehrer konnten nicht die Finger von den flotten Floretten lassen und machten genau wie unsere Kleinen eine gute Figur . Also " en garde ! "

I.Rödiger

Vorrunde Zweifelderball - knapper geht es nicht



Am Ende musste sich unsere Schulauswahl der Vertretung aus Großlehna geschlagen geben. Nachdem im Auftaktspiel durch individuelle Fehler gegen den späteren Sieger nach anfänglicher Führung keine Chance mehr bestand, nahm das Blatt im leztzen Spiel dann doch noch beinahe eine unglaubliche Wendung. Großpößna führte bis 30 Sekunden vor Schluss mit drei Spielern Vorsprung gegen Großlehna ehe genau so ein entscheidender Fehler passierte wie ihn die Westmarkkleeberger im Turnierverlauf auch selbst viel zu oft praktizierten. Dadurch entstand ein Remis, welches nach "Auszählen der kleinen Punkte" die Nichtteilnahme am Endrundenturnier für unsere Schule brachte obwohl man punktgleich mit dem Kontrahenten war. Dazu kommen konnte es aber nur, weil nach der bitteren Auftaktniederlage vor allem die Mädchen sehr schnell begriffen was das Trainergespann Strähle/Rödiger/Hinz bereits in der Vorbereitungsphase immer wieder predigte. Alle gaben ihr Bestes und die Mannschaften von Markkleeberg Mitte und Großpößna wurden zu null geschlagen. Gegen Markkleberg Ost lag man lange zurück und nur mit Glück und einer Energieleistung von allen war es möglich die Partie noch zu den eigenen Gunsten zu drehen. Von außen war die Unterstützung phantastisch. Viele Klassen kamen zum Anfeuern. Nur ein paar wenige wählten die falschen Worte. Im letzten Spiel wurde Großpößna zu Höchstleistungen getrieben. Am Ende waren alle etwas traurig, dass es nicht gereicht hat. Verständlich aber nicht schlimm? Der Sieger aus Großlehna war an diesem Tag trotz Punktgleichheit die bessere Mannschaft. Keine Frage. Wir brauchen uns nicht zu schämen und keinesfalls verstecken. 



Fahrrad-Grundschule Markkleeberg - West



Am vergangenen Dienstag absolvierten die Kinder der Klasse 4d in 2 Gruppen die Fahrradprüfung der 4.Klassen unserer Schule.Bis auf ganz wenige Ausnahmen konnten alle Viertklässler den Fahradpass als Lohn für ihr theoretisches Wissen und ihr praktisches Können von der Polizei überreicht bekommen.Sowohl Polizeioberkommissarin) Daniela Peters und Polizeihauptmeister André Hämmerle als auch Frau Hiller von der Verkehrswacht verstanden es sehr gut und routiniert unsere Kinder zum sicheren und verkehrsgerechten Fahrradfahren zu befähigen.Vielen Dank an Euch Drei. Wir freuen uns jetzt schon auf den Lehrgang im kommenden Schuljahr. -I.Rödiger-

Super Ergebnisse gab es beim diesjährigen Minimarathon für unsere Schule. Bronze gab es für unsere Kleinen. Die ließen 17 Mannschaften hinter sich. Knapp am Podest vorbei landete die Vertretung der Klassenstufe 2. Die aus der dritten wurde Achte. In der obersten Jahrgangsstufe ging der Sieg jedoch mit 30 Sekunden Vorsprung an die Vertretung unserer Grundschule. Glückwunsch an das Team und die Trainer Frau Klunker, Frau Strähle, Frau Peukert und Herrn Rödiger. Herzlichsten Dank auch allen Eltern für die Unterstüzung an diesem kühlen aber immerhin weitestgehend trockenen Samstag Vormittag.



Am Freitag war Siegerehrung. So wie es bei einer Olympiade Gang und Gebe ist.



Sehr erfolgreich wird an unserer Schule auch Schach gespielt. In einer Arbeitsgemeinschaft entwickeln sich unsere Kinder immer weiter und gewinnen sogar Medaillen in schulübergreifenden Wettbewerben.



Die vierten Klassen ermittelten ihren Sieger im Zweifelderballturnier. Sieger wurde die Klasse 4b gefolgt von der 4a, der 4d und der 4c. Es waren spannende Spiele zu sehen. Aus allen im Bild zu sehenden vier Mannschaften wird derzeit das Schulteam geformt, welches sich am 11.5. in der eigenen Halle gegen die Vertretungen anderer Schulen in der Vorrunde zum Finale in Borna qualifizieren muss.

 



Gewinner des diesjährigen Vorlesewettbewerbs im Rahmen unserer Bücherwoche wurden:

Klassenstufe 3
Christopher Wahren Kl 3d
Lara Brachmann Kl 3a
Florentine Niehuus Kl 3c

Klassenstufe 4
Clara Strauß Kl 4c
Marie Lippold Kl 4b
Sophia Schubert Kl 4d

Auswertung Matheolympiade Stufe II


Klasse 2:
1. Valerie Hofmann
1. Anton Kroh
2. Katharina Krause
2. Johannes Kühne
2. Moritz Gottschlich
2. Robin Becker

Klasse 3:
1. Clara Wallochny
2. Carl Naumann
3. Theo Steinhart
3. Erik Andreß
3. Lovis Rosenow

Klasse 4:
1. Stella Kern
2. Vanessa Grosche
2. Josef Ibrahim




Werbung für ihren Sport machten die Hanballer des SC DHfK in den Klassen 2 und 3.


Entblättert im wahrsten Sinne des Wortes wurde das neue Insektenhotel im noch blattlosen und nagelneuen Schulgarten für den wir uns bei unserem Förderverein recht herzlich bedanken möchten. Außerdem gilt unser Dank enviaM und Frau Blasek, die im Rahmen der Initiative "Mitarbeiter vor Ort" persönlich mitgeholfen hat bei  der Umsetzung dieses Projekts.





Am 11.3. hatten zwei unserer 2. Klassen ihre erste Begegnung mit Geige, Bratsche und Co. Man könnte annehmen, sie würden schon lange spielen. Im Mai erwarten die anderen beiden Klassen ihre Schnupperstunde.


 Das traditionelle Frühlingskonzert war am 8. März 2016 im Lindensaal wieder ein tolles Erlebnis für die Streicher, Chorkinder sowie die zahlreich erschienenen Gäste. Am Vormittag bei der Generalprobe und bei der Aufführung am Nachmittag war das Lampenfieber riesig.

Ein großes Dankeschön noch einmal an unsere fleißigen Helfer aus der Elternschaft.



Schulauswahl gewinnt "Risiko raus" Wettbewerb
In das Kreisfinale am 18.3. in der Arena Neukieritzsch schaffte es die Schulauswahl der Grundschule Markkleeberg-West durch diesen Sieg in der Vorrunde.





Konzert im Klassenzimmer

Jährlich erfreuen uns Sänger des mdr-Rundfunk-Chores mit sängerischen, schauspielerischen uns tänzerischen Darbietungen zu Musik von Wolfgang Amadeus Mozart für unsere 2. Klassen sowie zu Johann Sebastian Bach für unsere 4. Klassen. Stets werden die Schüler ins Programm einbezogen. Alle Zuschauer sind immer hoch begeistert. Wann hat man schließlich Profi-Sänger so dicht vor der Nase bzw. den Ohren?

(Fotos vom Bach-Programm 2016)